Gastbeitrag

Was ist denn eigentlich ein Junior/Community College?

Sportstipendien ermöglichen Athleten vieler Sportarten ein Studium an den unterschiedlichen Hochschulen in den USA. Befreit von finanziellen Sorgen, ermöglichen Stipendien die volle Konzentration auf den jeweiligen Sport in optimaler Symbiose mit dem Studium und das alles unter hoch professionellen Bedingungen.  Von Fussball und Tennis, über Golf bis zu Schwimmen, viele Universitäten bieten eine Vielzahl von Stipendien in einer Vielzahl von Sportarten an, da verliert man schonmal schnell die Übersicht im Dschungel der Möglichkeiten die sich jungen Sportlern in den USA bieten. Deshalb wollen wir heute einmal die Sonderform “Junior College bzw. Community College” unter die Lupe nehmen, damit ihr entscheiden könnt, ob diese bei eurer Suche nach der perfekten Uni für euer Sportstipendium eine Rolle spielen oder eben nicht!

Was ist eigentlich ein Junior College/ Community College?

Bodybuilding naked and fucking nude woman bodybuilder angela salvagno naked at buy d bol peak performance bodybuilding. fundamentals of anabolic training giovanni cianti olympian’s news library 1997.

Als Junior College oder Community College bezeichnet man in den USA und Kanada Bildungseinrichtungen, die ein Studium/Ausbildung innerhalb von zwei Jahren anbieten. Junior Colleges sind in der Regel private Institutionen, während Community Colleges meistens vom Staat betrieben werden.

Was genau bringen mir die 2 Jahre an einem Junior College?

Die zwei Jahre am Junior College können das „Freshman“ und „Sophomore“ Jahr (so nennt man Jahr 1+2 an einer Uni in den USA) an einer Universität ersetzen und du wechselst einfach nach den 2 Jahren am Junior College/Community College in ein typisches 4-jähriges Bachelorstudium an eine Universität. Hier würdest du dann im dritten Jahr des Bachelorstudiums einsteigen, als sogenannter „Junior“.

Junior Colleges/Community Colleges bieten allerdings auch eigene Abschlüsse nach ihren 2-jährigen Programmen an, sogenannte „Associate Degrees“. Diese Associate Degrees gelten in den USA als ein Hochschulabschluss, werden allerdings in vielen Ländern nicht gleichermaßen akzeptiert. Diese Abschlüsse sind in der Regel deutlich weniger theoretisch als andere Hochschulabschlüsse, eher anwendungsbezogen und ähneln mehr einer „Lehre“ und dem Besuch der Berufsschule, als einem Hochschulstudium in Deutschland.

Wenn du also beispielsweise noch keine Spielberechtigung für die NCAA erhalten hast oder vielleicht deine SAT Ergebnisse noch nicht für deine Wunschuni ausgereicht haben, bietet dir ein Junior College/Community College eine Möglichkeit dein Abenteuer in den USA trotzdem schon zu starten. Einen Überblick über die verschiedenen Ligen im amerikanischen College Sport findest du hier.

Das wars für heute, ich hoffe ihr konntet beim Lesen ein paar sinnvolle Infos mitnehmen!

Sportliche Grüße,

Phil

Click to comment

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply

To Top